Willkommen bei der Linken in Weißenburg

Mit dieser Seite hoffen wir Sie noch zügiger und umfassender über unsere politische Arbeit in der Stadt Weißenburg und dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen informieren zu können. Als Ortsverband im DIE LINKE Kreisverband Weißenburg-Gunzenhausen/Ansbach brauchen wir zur Schließung der Gerechtigkeitslücke in Stadt, Landkreis und Land auch Ihre Unterstützung. Werden Sie Mitglied der Linken.

Wenn Sie nicht fündig werden, empfehlen wir Ihnen die umfangreichen Internetangebote der Linkspartei im Land Bayern, dem Bund und europaweit.

Was gesagt werden muss:

Pressespiegel
1. Juli 2018

Weißenburg Stadtrat ändert städtische Verordnung für Plakatierungen - Scharfe Kritik von Linken-Stadtrat Erkan Dinar

Der Weißenburg Stadtrat hat mehrheitlich die städtische Verordnung für Plakatierungen geändert. Dagegen stimmte einzig Stadtrat Erkan Dinar (DIE LINKE). Er wirft Oberbürgermeister Jürgen Schröppel im Nachgang vor, Charaktereigenschaften eines Machtmenschen zu besitzen und den Ensembleschutz der Altstadt nur vorzuschieben. Im Bereich Denkmalschutz... Mehr...

 
25. Juni 2018

Die CSU ist weder christlich noch sozial

Leserbrief zum Artikel "Auf Linie mit Seehofer" aus dem Weißenburger Tagblatt vom 20. Juni 2018."Es ist beschämend, wenn der CSU-Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer den Mord im bundesweit bekannten Fall Susanna, pauschal in Verbindung mit den zu uns geflüchteten Menschen bringt. Damit spielt er das dreckige Spiel der AFD, welche... Mehr...

 
18. Juni 2018

Wie lange wohl noch?

Leserbrief zum Artikel "Stadtrat akzeptiert die Kostenmehrung" aus dem Weißenburger Tagblatt vom 9. Juni 2018. "Bereits in meiner Haushaltsrede 2015 habe ich mich unmissverständlich gegen eine Verschiebung des Baus der Mehrzweckhalle ausgesprochen gehabt und deshalb auch den vorgelegten Finanz- und Investitionssplan abgelehnt. In... Mehr...

 
17. Juni 2018

Akzente beim Thema Innere Sicherheit

Leserbrief zum Artikel „PAG-Demo ohne die ÖDP“ aus dem Altmühlboten vom Weißenburger Tagblatt vom 16. Juni 2018 "Statt gemeinsam gegen das rechtswidrige Polizeiaufgabengesetz Stellung zu beziehen, spielt die ÖDP mit ihren haltlosen Diffamierungen der CSU in die Hände. Die von der ÖDP im Artikel verbreiteten Unterstellungen weise ich... Mehr...

 
31. Mai 2018

Stadtrundgang vom Obst - und Gartenbauverein Weißenburg zu besonders schützenswerten Bäumen - Stadtrat Dinar (DIE LINKE) fordert Bürgerentscheid für eine Baumschutzsatzung

Auf Einladung vom Obst - und Gartenbauverein Weißenburg trafen sich Aktive des Vereins und eingeladene Stadträte zu einer Stadtführung zum Thema "Stadtgrün und Bäume in der Stadt". Im Stadtgarten am Spielplatz wurde dabei ein Gedenkbaum von den Vereinsverantwortlichen gepflanzt. Unter den Teilnehmern auch Stadtrat Erkan Dinar (DIE... Mehr...

 
28. Mai 2018

Laut Bernd Burgschneider existiert kein Schriftstück

Update zum Artikel vom 3. Mai 2018 mit der Überschrift "Wie wird Bernd Burgschneider reagieren?" Jonas M. hat Ende Mai 2018 ein Schreiben erhalten in dem Bernd Burgschneider (Geschäftsführer des Jobcenters SGB II Weißenburg-Gunzenhausen) ausführt, dass kein Schriftstück existiert. Daraufhin beantragte Jonas M. bei Burgschneider... Mehr...

 
12. Mai 2018

Ein Kommentar von Stadtrat Erkan Dinar (DIE LINKE) zu Hausbesetzungen als legitimes Mittel zum Zweck der Wohnraumbeschaffung

Ich unterstütze den Vorschlag der LINKEN-Politikerin Katalin Gennburg eine Entkriminalisierung von Hausbesetzungen durchzusetzen. Wohnen ist nun mal ein Menschenrecht und für die Durchsetzung trägt der Staat eine gehörige Portion an Verantwortung. Leider kommt sie dem immer weniger oder gar nicht mehr nach. Die Stadtverwaltung von Weißenburg mit... Mehr...

 
9. Mai 2018

Weißenburger Linke gedachte dem Kriegsende

Auch zum 73. Jahrestag zum Ende des 2. Weltkriegs fanden sich bereits im dreizehnten Jahr in Folge nur ein Dutzend Menschen zum 9. Mai auf dem Weißenburger Russenfriedhof zu einer Gedenkveranstaltung ein. Angemeldet wurde das Gedenken im Namen der Linken durch Stadtrat Erkan Dinar. Südöstlich der Stadt, mitten in den Obstgärten zwischen... Mehr...

 
3. Mai 2018

Anfrage zu religiösen Symbolen in städtischen Einrichtungen

Sehr geehrte Frau XXX,angesichts der Empfehlung des bayerischen Kabinetts an bayerische Kommunen, ebenfalls Kreuze aufzuhängen, möchte ich gerne wissen, ob jetzt schon in den Räumen der Stadt Weißenburg religiöse Symbole wie Kreuze, usw. hängen?Mit freundlichen GrüßenErkan DinarStadtrat Mit E-Mail vom 3. Mai 2018 antwortete die... Mehr...

 
3. Mai 2018

Weißenburger Literaturnacht Spezial zum 85. Jahrestag der Bücherverbrennung

Im Mai jährt sich die „Bücherverbrennung“ zum 85. Mal. Sie war der Auftakt zum Verbot unzähliger Bücher und zur Vertreibung praktisch aller namhaften Schriftsteller aus Deutschland, sei es wegen ihrer politischen Gesinnung oder wegen ihrer jüdischen Herkunft. Ihre Bücher verschwanden aus Buchhandlungen, Bibliotheken und Privathaushalten. Bei fast... Mehr...

 

Treffer 51 bis 60 von 1733