Willkommen bei der Linken in Weißenburg

Mit dieser Seite hoffen wir Sie noch zügiger und umfassender über unsere politische Arbeit in der Stadt Weißenburg und dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen informieren zu können. Als Ortsverband im DIE LINKE Kreisverband Weißenburg-Gunzenhausen/Ansbach brauchen wir zur Schließung der Gerechtigkeitslücke in Stadt, Landkreis und Land auch Ihre Unterstützung. Werden Sie Mitglied der Linken.

Wenn Sie nicht fündig werden, empfehlen wir Ihnen die umfangreichen Internetangebote der Linkspartei im Land Bayern, dem Bund und europaweit.

Was gesagt werden muss:

Pressespiegel
15. Oktober 2017

Weißenburger Kläranlage filtert nun Arzneimittelreste, Hormone sowie Pflanzenschutzmittel - Stadtrat Dinar (DIE LINKE) fordert Reduzierung der Düngemittel- und Pestizidüberschüsse

Die Weißenburger Kläranlage feierte mit einem Festakt die Inbetriebnahme der ersten bayerischen Kläranlage mit Vierter Reinigungsstufe. Bereits 2015 hatte der Stadtrat dem 3 Millionen - Projekt zugestimmt gehabt. Darunter auch Stadtrat Erkan Dinar (DIE LINKE). Bislang können in dreistufigen Kläranlagen nur 95 Prozent der organischen Stoffe aus... Mehr...

 
14. Oktober 2017

DIE LINKE stellt sich in Ansbach und Weißenburg-Gunzenhausen breit auf

Die Mitgliederversammlung des Kreisverbandes der Partei DIE LINKE für Stadt und Landkreis Ansbach sowie für den Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen hat jetzt einen neuen Kreisvorstand gewählt und sich dabei breit aufgestellt: Michael Beuckert (Rothenburg ob der Tauber), Tamara Raffa (Ansbach), Victor Rother (Weißenburg) und Frank Schröter... Mehr...

 
9. Oktober 2017

Das Bündnis für Energiewende anlässlich der Vergabe des diesjährigen Friedensnobelpreises an die "Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen"

Das Bündnis für Energiewende Weißenburg-Gunzenhausen begrüßt die Vergabe des diesjährigen Nobelpreises an die ICAN (International Campaign to Abolish Nuclear weapons) durch das Nobel-Komitee in Oslo. Im Grunde sei die Arbeit der am letzten Freitag ausgezeichneten Organisation in ihrem Kampf gegen Atomwaffen nicht loszulösen von der täglichen... Mehr...

 
27. September 2017

Demokraten wählen keine Rassisten! – Kampagne zur Bundestagswahl 2017

Im aktuellen Bundestagswahlkampf plakatiert das Landkreisbündnis gegen Rechts Weißenburg-Gunzenhausen öffentlich im Landkreis den Satz „Demokraten wählen keine Rassisten!“. Das Bündnis hofft auf die Teilnahme von Geschäftsinhabern, Lokalbesitzern und Kneipiers, die sich bereit erklären, Plakate in ihren Geschäften aufzuhängen. Das... Mehr...

 
27. September 2017

AWO Mittelfranken-Süd tritt Landkreisbündnis gegen Rechts bei

Als 13. Mitglied trat der AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e.V. jüngst dem Landkreisbündnis gegen Rechts Weißenburg-Gunzenhausen bei. „Mit der AWO haben wir einen starken Partner im Kampf für Menschenwürde und gegen Rassismus gewinnen können.“ kommentiert Victor Rother, Mitglied im Sprecherrat des Landkreisbündnisses. Im Bündnis vertreten... Mehr...

 
27. September 2017

Weißenburger Rechtsradikale klagten gegen das Verbot des militanten Kameradschaftsnetzwerkes „Freies Netz Süd“ (FNS)

Das Landkreisbündnis gegen Rechts Weißenburg-Gunzenhausen konnte mittlerweile in Erfahrung bringen, dass sich unter den 41 Klägern gegen das 2014 verbotene militante Kameradschaftsnetzwerk „Freies Netz Süd“ (FNS) auch zwei Rechtsradikale aus Weißenburg befunden haben. Martin und Danny B. reichten damals mit weiteren führenden Mitgliedern... Mehr...

 
28. August 2017

Harald Weinberg in Weißenburg. Was will DIE LINKE?

Weißenburg - der Ortsverband der Partei DIE LINKE. in Weißenburg lädt am Donnerstag, den 31. August zu Vortrag und Diskussion mit ihrem Direktkandidaten Harald Weinberg (MdB) ein. Ort ist das griechische Restaurant "Piazza Europa" am Marktplatz in Weißenburg. Beginn ist um 19.00 Uhr.Harald Weinberg ist Mitglied des Deutschen Bundestages... Mehr...

 
21. August 2017

Stadtrat genehmigt Fotovoltaikanlage entlang der Bahnlinie nach Treuchtlingen - Stadtrat Dinar (DIE LINKE) kritisiert Flächenversiegelung

In seiner letzten Sitzung hat der Stadtrat einstimmig den Beschluss gefasst, den an der Bahnlinie nach Treuchtlingen eine Fotovoltaikanlage zu genehmigen. Im Namen der LINKEN votierte auch Stadtrat Erkan Dinar dafür. Glücklich ist er damit nicht. Das geplante Areal umfasst eine Größe von 4,5 Hektar und liegt zwischen der Schwäbischen Rezat und... Mehr...

 
17. August 2017

Das Verbot der KPD gehört aufgehoben

Anläßlich des 61. Jahrestages des Verbot der KPD am 17. August 1956 erklärt Erkan Dinar, ehemaliges Mitglied im geschäftsführenden Landesvorstand der bayerischen LINKEN: „In diesem Jahr hat das Bundesverfassungsgericht wiederholt ein Verbot der rechtsradikalen NPD abgelehnt. In der Begründung heißt es, sie würde zwar verfassungsfeindliche Ziele... Mehr...

 
14. August 2017

Stadtrat Erkan Dinar (DIE LINKE): "Soll doch die Rechtsaufsichtsbehörde selber eine Straßenausbaubeitragssatzung erlassen"

Leserbrief zum Bericht über die Straßenausbaubeitragssatzung im Weißenburger Tagblatt vom 12. August 2017. "Das Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen hat mit Schreiben vom 18. April 2017 den Haushaltsplan der Stadt Weißenburg genehmigt. Gleichzeitig hat sie die Einführung einer Straßenausbaubeitragssatzung zur Auflage für den Haushalt 2018... Mehr...

 

Treffer 61 bis 70 von 1677

Quelle: http://www.die-linke-weissenburg.de/politik/aktuelles/browse/6/