Aktuelles vom Bundesverband

 
Kreisverband Weißenburg-Gunzenhausen/Ansbach
15. Juli 2019

Kreisrat Erkan Dinar (DIE LINKE) lehnt den Nahverkehrsplan 2019 ab - Linke fordert barrierefreie Bahnhöfe, Leihfahrradmöglichkeiten und S-Bahn-Anbindung

Der Kreistag vom Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen hat den Nahverkehrsplan 2019 angenommen. Linken-Kreisrat Erkan Dinar stimmte dagegen, weil seine Partei nicht in die Erstellung vom Planungsentwurf eingebunden war. Das öffentliche Verkehrsangebot im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen ist vor allem durch 80 Schienenkilometer, davon 17... Mehr...

 
6. Juli 2019

Ein Kommentar von Stadtrat Erkan Dinar (DIE LINKE) zur CSU Weißenburg

Auf dem Straßenfest der Bürgerinitiative Fairkehr durfte ich gleich zwei Mal ans Mikrofon, weil mich der CSU-Fraktionsvorsitzende dissen musste. Das habe ich natürlich gerne gemacht!Ich hatte in meinem ersten Redebeitrag erneut dem Stadtrat vorgehalten, sich nicht mit den Ergebnissen des Fahrrad-Test vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC)... Mehr...

 
4. Juli 2019

Notstand der Menschlichkeit

Das Bündnis Seebrücke Weißenburg schließt sich dem bundesweiten Aufruf der Seebrücke-Bewegung zu Demonstrationen an und hat für kommenden Samstag um 13.00 Uhr eine Kundgebung auf dem Weißenburger Marktplatz angemeldet."Die Menschlichkeit ist bedroht, es ist Zeit zu handeln. Wir rufen den Notstand der Menschlichkeit aus! Dieser Notstand... Mehr...

 
10. Juni 2019

Landesarbeitsgemeinschaft Kommunalpolitik auch in Bayern gegründet!

LAG Kommunalpolitik nun auch in Bayern auf dem Weg zu einer anerkannten Landesarbeitsgemeinschaft der Partei DIE LINKE.  Die nächste Mitgliederversammlung ist für den 7. Juli 2019 geplant.  Auf Initiative von René Hähnlein, Stadtrat aus Coburg und Erkan Dinar, Stadt- und Kreisrat aus Weißenburg erfolgte die formale Gründung auf der... Mehr...

 
10. Juni 2019

Stadtverwaltung von Weißenburg rudert wegen Neubaustrecke am Rieb zurück

Der Protest der Weißenburger Ortsteilbürger/innen aus Kehl zur Neubaustrecke durch den Rieb wurde immer größer. Grund dafür auch das bisherige Schweigen der Stadtverwaltung. Nach Besichtigungsterminen mit der CSU und der LINKEN vor Ort sah sich nun auch Oberbürgermeister Jürgen Schröppel (SPD) dazu veranlasst, sich den Bürger/innen zu stellen. Die... Mehr...

 

Treffer 16 bis 20 von 1760