15. Juli 2018

Anfrage zur Ausstellung von Waffenbesitzkarten im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen

Erkan Dinar, (Kreisrat, DIE LINKE)

Sehr geehrter Herr Landrat Wägemann,

im Artikel "Kriegswaffen im Haus gehortet" aus dem Weißenburger Tagblatt vom 13. Juli 2018 spricht der Angeklagte/Verurteilte davon eine Sammlererlaubnis vom Landratsamt zu besitzen. Ich bitte deshalb die Landkreisverwaltung nachfolgende Fragen zu beantworten:

1. Ist der Verurteilte dem Landratsamt bekannt?
2. Ist mit der "Sammlererlaubnis" eine Waffenbesitzkarte gemeint?
3. Seit wann besitzt der Verurteilte diese "Sammlererlaubnis"/Waffenbesitzkarte?
4. Unter welchen Voraussetzungen muss eine "Sammlererlaubnis"/Waffenbesitzkarte ausgestellt werden?
5. Kann unter bestimmten Voraussetzungen eine "Sammlererlaubnis"/Waffenbesitzkarte wieder entzogen werden?
6. Ist dem Verurteilten mittlerweile die "Sammlererlaubnis"/Waffenbesitzkarte wieder entzogen worden?
7. Hat eine Sammlererlaubnis/Waffenbesitzkarte eine befristete Gültigkeit?
8. Hat der Verurteilte auch einen Waffenschein? Wenn ja, ist dem Verurteilten der Waffenschein mittlerweile entzogen worden?
9. Liegen dem Landratsamt Waffenbestandsinventarlisten von Waffenbesitzkartenbesitzern vor? Wie sehen diese aus?
10. Wie viele Waffenbesitzkartenanträge wurden jährlich seit 2006 bei der Landkreisverwaltung gestellt? Wie viele davon wurden genehmigt? Welche Ablehnungsgründe lagen vor?
11. Welche Erkenntnisse hatte die Landkreisverwaltung über die Antragsteller/innen von Waffenbesitzkarten und ihre Gründe?
12. Wie viele Waffenbesitzkarten sind derzeit im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen ausgestellt (bitte unter detaillierter Angabe der verschiedenen Waffenbesitzerkartenarten)?

Mit freundlichen Grüßen

Erkan Dinar
Kreisrat

Quelle: http://www.die-linke-weissenburg.de/politik/presse/detail/artikel/anfrage-zur-ausstellung-von-waffenbesitzkarten-im-landkreis-weissenburg-gunzenhausen/