17. März 2017

Bewerbung von Erkan Dinar für Listenplatz 6 auf der Aufstellungsversammlung der bayerischen LINKEN zur Bundestagswahl 2017

Erkan Dinar

Liebe Genossinnen und Genossen,

liebe Freundinnen und Freunde,

nach vielen Gesprächen mit der Familie, Freunden und Weggefährten habe ich mich dazu entschlossen für den deutschen Bundestag zu kandidieren. Die Aufstellungsversammlung als Direktkandidat für den Bundestagswahlkreis Landshut (Wahlkreis 228) findet am 26. April statt. Verbunden damit bewerbe ich mich auf der Aufstellungsversammlung um den Listenplatz 6.

Meine politischen Schwerpunkte liegen auf meinen praktischen Erfahrungen im Kampf gegen den Rechtsradikalismus, der Unterstützungarbeit von Flüchtlingen und dem Einsatz für die Bürgerrechte-, Demokratie- und Friedensbewegung in der Türkei und Kurdistan.

Der Aufstieg des Rechtsradikalismus in Europa, in Nadelstreifenanzügen gerne als Rechtspopulismus bezeichnet, ist ein Ausdruck der Schwäche von uns Linken. Wir beantworten mittlerweile zu viele tagespolitische Fragen und konzentrieren uns zu wenig auf die grundsätzlichen Kritik am Wirtschaftssystem. Wir scheuen uns davor Begrifflichkeiten wie Sozialismus in den Mund zu nehmen, um dem Kapitalismus eine standfeste Ideologie entgegenzusetzen. Viele Menschen hungern jedoch nach Rückgrat und Standfestigkeit. Sie verlieren sich auch deshalb in faschistische und nationalistische Gedankenmuster. Auch um diese Menschen gilt als Linke zu kämpfen. Jedoch nicht, wie es die anderen Parteien tun, mit nationalistischen Tönen und der Übernahme von rechten Analysen und Forderungen, sondern vielmehr mit dem Schwert der Solidarität und einer bedingungslosen Aufklärungskampagne, um die realen Ursachen von Armut, Ungleichheit und Ungerechtigkeit zu erklären. Es ist unsere Aufgabe, es MUSS unsere Aufgabe sein, ein Anti-Pol zu sein gegen all die Trumps, Höckes, Erdogans und auch Putins dieser Welt.

Die Zahl der Deutschen mit Migrationshintergrund wächst beständig, aber auch der Anteil der sogenannten ausländischen Bevölkerung in Deutschland. Einen Schwerpunkt meiner Arbeit im Bundestag würde ich gerne auf dieses Arbeitsfeld konzentrieren wollen, denn nicht nur Ungerechtigkeit herrscht im Alltag von Flüchtlingen, Migranten und Ausländern in diesem Land, sondern auch die Ungleichheit denen sie bspw. auf dem Arbeits- und Wohnungsmarkt ausgesetzt sind. Ich denke, eine fortschrittliche Integrationspolitik ist einer von etlichen Grundpfeilern um den Rechtsradikalismus zurückzudrängen. Dazu ist es nötig auch Menschen mit Migrationshintergrund innerhalb der Linksfraktion zu stärken.

Und natürlich möchte ich mich auch weiterhin als Lobbyist für die Bürgerrechte-, Demokratie- und Friedensbewegung in der Türkei und Kurdistan einsetzen. Ich denke, im Bundestag wird es dafür genug Gelegenheit geben. Die aktuellen Ereignisse zeigen sehr deutlich die Türkei- und Nahostpolitik der deutschen Bundesregierung hat auf ganzer Linie versagt. Mit Despoten und Tyrannen feiert man keine 3-Milliarden-Flüchtlingsdeal-Partys. Man stellt solche Leute in Den Haag vor Gericht! Im Auftrag unserer Partei möchte ich deshalb Verantwortung übernehmen und bitte um eure Unterstützung.

Außerdem gehöre ich folgenden Initiativen, Organisationen und Vereinen an:

Bildungswerk für politische Jugendbildung in Bayern, DGB Kreisausschusses Weißenburg-Gunzenhausen , Kommunalpolitischen Forum Bayern e.V., Freundeskreis Jugendzentrum e.V. , Bündnis für Energiewende WUG, Bündnis für Atomausstieg WUG, Einkommen ist ein Bürgerrecht e.V., Initiative Gentechnikfreier Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, I Love Weißenburg, altanet | jungenetzkultur, Bildungsverein Brecht(h)aus – Bibliothek, VVN-BdA, attac, ver.di Altmühltal, Rote Hilfe e.V., Euskal Herriaren Lagunak - Freundinnen und Freunde des Baskenlandes, RotFuchs e.V., Radio Z 95,8 Mhz, BAG "Antifaschismus", BAG "Cuba Sí", LAG "Frieden und Internationale Politik" Bayern, LAG "Betrieb & Gewerkschaft" Bayern, LAG "Bedingungsloses Grundeinkommen" Bayern, LAG "Hartz IV muss weg" Bayern, "Weißenburg hilft, Landkreisbündnis gegen Rechts WUG, Kurdisch-Deutsche Freundschaftsgesellschaft e.V.

Quelle: http://www.die-linke-weissenburg.de/politik/presse/detail/artikel/bewerbung-von-erkan-dinar-fuer-listenplatz-6-auf-der-aufstellungsversammlung-der-bayerischen-linken/