31. Mai 2018

Stadtrundgang vom Obst - und Gartenbauverein Weißenburg zu besonders schützenswerten Bäumen - Stadtrat Dinar (DIE LINKE) fordert Bürgerentscheid für eine Baumschutzsatzung

Auf Einladung vom Obst - und Gartenbauverein Weißenburg trafen sich Aktive des Vereins und eingeladene Stadträte zu einer Stadtführung zum Thema "Stadtgrün und Bäume in der Stadt". Im Stadtgarten am Spielplatz wurde dabei ein Gedenkbaum von den Vereinsverantwortlichen gepflanzt. Unter den Teilnehmern auch Stadtrat Erkan Dinar (DIE LINKE).

Der Obst- und Gartenbauverein Weißenburg ist ein starker Befürworter einer Baumschutzsatzung. Die jüngsten Entwicklungen nahm der Verein zum Anlass auf besonders schützenswerte Bäume im Stadtgebiet aufmerksam zu machen. Nach der widerrechtlichen Fällung aller Birken am Birkenweg durch die Stadtgärtnerei forderte Stadtrat Erkan Dinar (DIE LINKE) in seiner Haushaltsrede, mit einem Appell an die Fraktionen, das Thema "Baumschutzsatzung" auf die politische Tagesordnung zu setzen. Die SPD-Fraktion nahm diese Anregung auf und stellte einen Antrag im Rahmen einer Bürgerversammlung die Vor- und Nachteile einer etwaigen Verordnung mit der Bürgerschaft zu diskutieren. Der Antrag wurde in der letzten Stadtratssitzung einstimmig angenommen.

Stadtrat Erkan Dinar dazu: "Als Linke fordern wir bereits seit den letzten Kommunalwahlen eine Baumschutzverordnung. Die Bevölkerung sollte am Tag der nächsten Landtagswahl im Oktober per Bürgerentscheid dazu abstimmen können. Nach der Bürgerversammlung werden wir dazu einen Antrag an den Stadtrat stellen. Die Baumfrevelei muss endlich ein Ende finden."

Quelle: http://www.die-linke-weissenburg.de/politik/presse/detail/artikel/stadtrundgang-vom-obst-und-gartenbauverein-weissenburg-zu-besonders-schuetzenswerten-baeumen-sta/