21. November 2016

Gebrochene und gequälte Tiere

Victor Rother, Ortsvorsitzender DIE LINKE. Weißenburg

Leserbrief zum Artikel "Ein Zirkusverbot für Weißenburg" im Weißenburger Tagblatt vom 18. November 2016

"Auch ich möchte mit meiner Tochter in den Zirkus gehen. In einen Zirkus der durch Artistik, Jonglage, Zauberei und Illusion glänzt. Nicht dadurch, dass dort gebrochene und gequälte Tiere aus kommerziellen Gründen "Kunststücke" aufführen müssen, damit die Zuschauer ihren billigen Applaus loswerden.

Elefanten, Tiger und Co. können niemals artgerecht in einem fahrenden Zirkus gehalten werden. Wer das wirklich glaubt, will nur sein schlechtes Gewissen beruhigen. Der Stadt Weißenburg würde ein entsprechender Beschluss gut zu Gesicht stehen. Leider wird sich auch dieses Mal die konservative Stadtratsmehrheit durchsetzen."