24. April 2017

Altmühltaler Linke traf sich in Pappenheim

Bertha Friederika Kipfmüller

Pappenheim - Zu einem Arbeitstreffen trafen sich Aktivist/innen der Linken im Altmühltal jüngst im Geburtshaus von Bertha Kipfmüller in Marita's Art Café "Kunst und Kaffee". Besprochen wurden inhaltliche Veranstaltungen zum Stromtrassenbau im Altmühltal sowie zur Leih- und Zeitarbeit.

Bertha Kipfmüller war Lehrerin, Frauenrechtlerin, Pazifistin und Privatgelehrte. Im Jahre 1899 die erste Frau Bayerns, die zum Dr. phil. promoviert wurde. Nach ihrer Pensionierung wurde sie im Jahr 1929 im Alter von 68 Jahren nochmals promoviert, diesmal zum Dr. jur. beider Rechte. Das Treffen der Linken in ihrem Geburtshaus war also gut gewählt. Verstehen sich die Linken doch auch als Vorkämpfer/innen der Frauenrechtebewegung und Emanzipation.

Beschlossen wurde in naher Zukunft zwei Veranstaltungen anzugehen. Zum einen eine Infoveranstaltung zur Energiewende in Deutschland sowie zur Leih- und Zeitarbeit. Das nächste Treffen, auf dem alle interessierten Bürger/innen eingeladen sind, wurde auf den 21. Mai in Solnhofen gelegt. Der genaue Ort wird noch bekannt gegeben.

Über die E-Mail-Adresse dielinkewug@web.de kann Kontakt zur Gruppe aufgenommen werden. Der Ortsverbund umfasst die Gemeinden Treuchtlingen, Langenaltheim, Pappenheim und Solnhofen.