22. Februar 2019

60 Prozent der Stadt- und Umlandbevölkerung suchen zuerst in der Altstadt von Weißenburg nach Parkplätzen

Stadtrat Erkan Dinar (DIE LINKE) hatte der Stadtverwaltung eine Anfrage zur Parkplatzsituation in der Kernstadt von Weißenburg gestellt. Als Antwort bekam er nun eine 12-seitige Abschrift aus einer Bestandsanalyse von Geo-Plan Bayreuth, die im Rahmen eines Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) entwickelt wurde. Eine Frage nach der Anzahl und den Standorten von Behindertenparkplätzen wurde bisher nicht beantwortet.

Stadtrat Erkan Dinar dazu: "Ins Auge fällt bei der Anwort, dass gleich 60 Prozent der Stadt- und Umlandbevölkerung vermehrt in der Altstadt nach Parkplätzen sucht, bevor sie das Parkhaus mit 253 kostenfreien Parkplätzen in der "Schulhausstraße" sowie "Am Seeweiher" mit 180 kostenfreien Parkplätzen ansteuert. Beide Parkflächen sind in unmittelbarer Nähe der Altstadt.

Eine Reduzierung des Parkplatzsuchverkehrs wäre das Ziel. Zu überlegen wäre deshalb, bei den Ringstraßen um die Altstadt herum, mit Digitalanzeigen auf die freien Parkplätze im Parkhaus und am Seeweiher hinzuweisen."

Hinsichtlich der noch offenen Fragen nach Anzahl und Standort von Behindertenparkplätzen wurde vom Linken-Stadtrat eine Nachfrage an die Stadtverwaltung verschickt.

Update: Die Frage nach den Behindertenparkplätzen wurde am 26. Februar 2019 als Antwort nachgereicht. Sie findet sich hier.