31. März 2020

Anfrage zu den schallschutztechnischen sowie verkehrstechnischen Untersuchungen bzgl. dem "Ziegelei-Gelände" in Weißenburg

Stadtrat Erkan Dinar (DIE LINKE)

Sehr geehrte Frau XXX,

ich bitte um Weiterleitung von nachfolgenden zwei Fragen.

1. Seit wann liegen der Stadtverwaltung die schallschutztechnischen sowie verkehrstechnischen Untersuchungen bzgl. der Ziegelei vor?

2. Entsprechen die beiden "Untersuchungen" nicht dem Standard von nötigen Gutachten bzgl. Lärmschutz sowie Verkehr?

Mit freundlichen Grüßen

Erkan Dinar
Stadtrat

Am 14. April 2020 antwortete die Stadtverwaltung mit nachfolgendem Inhalt:

Sehr geehrter Herr Dinar,

zu Ihrer Anfrage vom 31.03.2020 geben wir Ihnen folgende Rückmeldung:

Vorgelegt und vom Fachingenieur erläutert wurden in einem gemeinsamen Besprechungstermin (auch unter Beisein der beiden Investoren und der Unteren Immissionsschutzbehörde als zuständige Fachbehörde) erste Berechnungsergebnisse zur Schallschutzbetrachtung, die - bei Ausweisung eines Allgemeinen Wohngebietes (WA) - massive Überschreitungen der Grenzwerte aufzeigen. Eine ausgefertigte schalltechnische Untersuchung, die Lösungsansätze bzw. -möglichkeiten aufzeigt, liegt nicht vor.

Entsprechend dieser offenen Fragestellungen wurde das zweite "Kernthema", die Verkehrsuntersuchung, zurückgestellt, da solch eine Begutachtung ohne weitere Kenntnisse zu den künftigen Nutzungen im Gebiet bzw. zu prognostizierten Verkehren und Frequenzen nicht bearbeitet werden kann. Damit liegt eine ausgefertigte Verkehrsuntersuchung nicht vor.


Mit freundlichen Grüßen
XXX