10. September 2018

Anfrage beim Wasserwirtschaftsamt Ansbach zu Wasserwerten im Fränkischen Seenland

Erkan Dinar, (Kreisrat, DIE LINKE)

Sehr geehrter Herr XXX, sehr geehrter Herr XXX,

für meine Arbeit als Kreisrat im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen bitte ich um die Beantwortung meiner nachfolgenden Fragen.

1. Welche Wasserwerte werden regelmäßig vom Wasserwirtschaftsamt Ansbach im Fränkischen Seenland gemessen? In welchen Intervallen werden Wasserwerte zur Prüfung entnommen?
2. Welche Wasserwerte sind entscheidend bei der Bildung von Blaualgen?
3. An wie vielen Tagen, in den Jahren 2014, 2015, 2017 und 2018, wurden erhöhte Blaualgenwerte im Fränkischen Seenland festgestellt? Bitte nach Jahren auflisten!
4. Wie hoch waren in den Jahren von 2014 bis 2018 die gemessenen Wasserwerte, an den Tagen in denen Badewarnungen im Fränkischen Seenland ausgesprochen wurden? Bitte die Daten nach Datum ordnen!
5. Wie hoch waren die Werte für Nitrat, Phosphat sowie multiresistente Keime an den Tagen - 2014 bis 2018 -  in denen Badewarnungen im Fränkischen Seenland ausgesprochen wurden? Bitte die Daten nach Datum ordnen!
6. Würde sich eine technische Aufrüstung der Kläranlagen positiv auf die Wasserwerte, hinsichtlich der Bildung von Blaualgen, auswirken?
7. Würde es sich positiv auf die Wasserwerte bei stehenden und fließenden Gewässern im Fränkischen Seenland auswirken, wenn man bei fließenden und stehenden Gewässern der Landwirtschaft entzogene Schutzstreifen anlegen würde?

Mit freundlichen Grüßen

Erkan Dinar
Stadt- und Kreisrat