6. August 2018

Anfrage zur Blaualgen-Problematik im Fränkischen Seenland

Sehr geehrter Herr Landrat Wägemann,

im Artikel "Wasserwirtschaftsamt dreht den Wasserhahn auf" aus der Ausgabe vom Weißenburger Tagblatt vom 4. August 2018 schreibt der Artikelverfasser, "das plötzliche Auftreten und Verschwinden der Blaualgen, die Bakterien sind, sei ein bundesweites Phänomen, deren Ausrottung man vermutlich nie in den Griff bekomme". Dazu hätte ich einige Fragen.

1. Teilt die Landkreisverwaltung diese Aussage?
2. Nach meiner Erinnerung wurde zu diesem Thema seitens der Landkreisverwaltung eine Konferenz durchgeführt. Was waren die damaligen (verbindlichen) Vereinbarungen/Zusagen?
3. Wurden die damaligen Vereinbarungen/Zusagen von den einzelnen Protagonisten eingehalten?

Mit freundlichen Grüßen

Erkan Dinar
Kreisrat