28. April 2019

Fachliche Mängel beim Jobcenter Weißenburg-Gunzenhausen?

Ergänzung zu den Artikeln mit der Überschrift "Hat der Geschäftsführer des Jobcenters in Weißenburg gegenüber der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit vorsätzlich die Unwahrheit geschildert?" und "Unfassbar".

Ist das Jobcenter in Weißenburg fachlich inkompetent? Eigentlich sollte die Frage ja verneint werden. Doch in seiner Stellungnahme gegenüber einer Bundesbehörde zeigte der Geschäftsführer vom Jobcenter Weißenburg-Gunzenhausen auf, dass das Jobcenter Weißenburg-Gunzenhausen anscheinend fachlich inkompetent ist.

Wie in den beiden Artikeln geschildert hatte das Jobcenter eine Liste mit zwölf Arbeitgebern, darunter befinden sich zwei Zeitarbeitfirmen. Das Jobcenter sah aber nicht auf den ersten Blick, welche Firma aus dieser Liste als Zeitarbeitsfirma zu bezeichnen ist. Vielmehr musste es erst ermittelt werden.

Die Kernaufgabe des Jobcenters ist es die Leute in Arbeit zu bringen. Hierbei hat diese Behörde jeden Tag mit Arbeitgebern zu tun. Dabei vermittelt sie zu einem großen Teil auch in Zeitarbeitsstellen. Im Jobcenter ist eine gesonderte Mitarbeiterin speziell für die Zeitarbeit zuständig. Es wäre leicht gewesen diese Kollegin anzufragen, ob sich auf der Liste auch Zeitarbeitsfirmen befinden.