1. Dezember 2019

Linke besuchten Pilotprojekt-Kläranlage zur 4. Reinigungsstufe in Weißenburg

Die Stadt Weißenburg hat mit ihrer Kläranlage seit Oktober 2017 ein Pilotprojekt, bei welchem die 4. Reinigungsstufe erprobt wird. Unsere Kläranlage ist damit die erste ihrer Art in gesamt Bayern.

Da die Qualität unserer Oberflächengewässer immer schlechter wird, weil zunehmend Hormone und Medikamentenrückstände, sogenannte anthropogene Spurenstoffe, ein immer größer werdenden Problem darstellen, ist die Kläranlage, welche vom Bayerischen Landesamt für Umweltschutz wissenschaftlich begleitet wird, ein wichtiger Bestandteil zum Erhalt der Reinheit unserer Gewässer.

Interessierte können sich auf der Homepage des Bayrischen Staatsministeriums unter folgendem Link die genaueren Hintergründe abrufen:

https://www.stmuv.bayern.de/themen/wasserwirtschaft/abwasser/spurenstoffe.htm

Vor Ort haben sich Victor Rother, Felix Goldhorn und Marion Lill über die bisher gewonnenen Ergebnisse und die Funktionsweise der Klärstufe 4 informiert.

Wir bedanken uns bei dem Betreiber für die Führung außerhalb der Öffnungszeiten und die neu gewonnenen Erkenntnisse.