14. Oktober 2019

Linke wollen Ausweisung einer Freilauffläche für Hunde in Weißenburg

Stadtrat Erkan Dinar (DIE LINKE) hat einen Antrag zur Ausweisung einer Freilauffläche für Hunde in Weißenburg gestellt.

"Landwirtschaftlich und gärtnerisch genutzte Flächen dürfen laut Artikel 30 des Bayerischen Naturschutzgesetzes während der Nutzzeit nur auf vorhandenen Wegen betreten werden. Und doch lassen Hundebesitzer ihre Hunde frei laufen. Auch da mittlerweile in der städtischen Öffentlichkeit eine Leinpflicht in Weißenburg herrscht. Eigentümer von Hunden suchen sich nun vermehrt frei liegende landwirtschaftliche Flächen oder auch abgelegene Waldgebiete zum Ableinen und Freilaufen der Hunde.", heißt es in der Antragsbegründung von Linken-Stadtrat Erkan Dinar.

Eine eigene Freilauffläche sei wichtig, weil sich Landwirte mittlerweile darüber beklagen würden, dass mittlerweile auf ihren Flächen Hunde frei umherlaufen und ihre Hinterlassenschaften auf Weiden und Feldern hinterlassen. Diese seinen eine Gefahr für Nutztiere, wenn diese Heu und Grassilage fressen, in die beim Mäh- und Erntevorgang Hundekot geraten ist. Auch im Wald würde es immer wieder Begegnungen mit Hunden ohne Leine geben.

Eine Gruppe von Hundebesitzern aus Weißenburg habe sich nun mit dem Anliegen an ihn gewandt, dass es gut wäre, eine eingezäunte Freilauffläche für Hunde in Weißenburg auszuweisen.