17. Januar 2019

Mahnwache der Seebrücke in Weißenburg

Das ursprünglich von den Linken initiierte Bündnis Seebrücke Weißenburg ruft zu seiner nächsten Mahnwache gegen das Sterben im Mittelmeer auf.

Termin ist Montag, der 21. Januar um 18.30 Uhr auf dem Martin-Luther-Platz in Weißenburg. Musikalische Unterstützung erfährt die Mahnwache durch die Weißenburger Band Sweet Stuff. Geplant sind außerdem Redebeiträge aus den Reihen des Bündnisses und ein offenes Mikrofon.

Zuletzt irrten wieder zivile Seenotrettungsschiffe durchs Mittelmeer, nachdem sie Flüchtlinge in Seenot gerettet hatten. Das Bündnis fordert sichere Häfen für geflüchtete Menschen und ein Ende der Abschottungspolitik Europas. Laut dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen sind im letzten Jahr mindestens 2262 Menschen bei dem Versuch, das Mittelmeer zu überqueren, gestorben oder wurden als vermisst gemeldet.