25. Juli 2012

Club Mate statt Coca Cola

Uwe Schildbach, Bezirksrat (DIE LINKE)

Sehr geehrter Herr Bezirkstagspräsident,

im Sinne der Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe und des Engagement sdes Bezirks in Sachen Vermarktung regionaler Produkte und Nachhaltigkeit, stelle ich folgenden Antrag.

Der Bezirkstag möge beschließen:

In sämtlichen Einrichtungen des Bezirk Mittelfranken, in Kantinen, Schulen, an Getränkeautomaten, Cafeterien und Mensen, sowie bei Tagungen, Empfängen, Sitzungen des Bezirkstags und anderen offiziellen Anlässen, wird das Erfrischungsgetränke Coca Cola durch das Erfrischungsgetränk Club Mate ersetzt.

Begründung:

1. Club Mate ist bekömmlicher, hat weniger Zucker und mehr Koffein als Coca Cola.

2. Coca Cola ist ein weltweit aggressiv agierendes Unternehmen, welches Menschenrechte und Umweltschutz hinter seine Profitinteressen stellt. Dies steht im Widerspruch zu den Nachhaltigkeitsgrundsätzen des Bezirk Mittelfranken.

3. Club Mate (in Westmittelfranken Bronte genannt) hingegen, ist ein traditionsreiches, westmittelfränkisches regionales Produkt, welches zwischen 1924- bis 1984 in Dietenhofen (Landkreis Ansbach) produziert wurde. Im Jahre 1984 wurde die Lizenz an die Brauerei Loscher aus Münchsteinach (Landkreis Neustadt) verkauft und befindet sich seitdem als Kultgetränkt auf weltweitem Erfolgskurs.

4. Club Mate schmeckt besser (Verköstigung des Bezirkstags)

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Schildbach, Bezirksrat