12. September 2018

Cuba Sí Bayern stellte sich neu auf

Seit Ende März 2017 gibt es auch in Bayern eine Regionalgruppe von Cuba Sí. Auf dem Gründungstreffen in München einigte man sich darauf, im ersten Jahr vor allem auf Mitgliedergewinnung zu setzen. Nun traf sich im Juni die Regionalgruppe in Ingolstadt zu ihrer 2. Mitgliederversammlung.

In einem Einführungsvortrag berichtete die Bundestagsabgeordnete Eva Schreiber aus München über ihre diesjährige Delegationsreise nach Cuba mit Schwerpunkt über das Gesundheitssystem. Im Anschluss ging die Bundestagsabgeordnete Simone Barrientos aus Würzburg auf die aktuelle Lage in Venezuela ein. Während den letzten Präsidentschaftswahlen war sie als Wahlbeobachterin direkt vor Ort gewesen.

Auch weiterhin setzt die Regionalgruppe auf Mitgliedergewinnung und hat sich vorerst gegen die Gründung einer Landesarbeitsgemeinschaft entschieden. In den neuen gleichberechtigten Sprecherrat wählten die Mitglieder Simone Barrientos aus Würzburg, Yenni Kellermann aus Deggendorf, Kathrin Flach Gomez aus Diepersdorf, Mirco Kalkkuhl aus Kelheim sowie Erkan Dinar aus Weißenburg

Auf ihrer Facebook-Seite werden von den Bayern mitunter tagesaktuelle Nachrichten von der Insel geteilt. Zu finden ist die Seite über die Internetadresse: https://www.facebook.com/CubaSiBayern/?fref=ts.

Auch weiterhin bittet Cuba Sí Bayern um Spenden. Alle Spenden für Cuba Sí kommen übrigens den Kampagnen "Milch für Kubas Kinder" und "Kuba muss überleben" zugute:

Sonderspendenkonto beim Parteivorstand der Partei DIE LINKE/Cuba Sí

Empfänger: DIE LINKE/Cuba Si
IBAN: DE06 1005 0000 0013 2222 10
BIC/SWIFT-Code: BE LA DE BE XXX

Bitte unbedingt beachten: Immer den Verwendungszweck "Milch für Kubas Kinder" oder "Kuba muss überleben" angeben! Falls eine Spendenquittung gewünscht wird, bitte in der Überweisung vermerken und Adresse angeben.