19. Januar 2017

Stadtrat Erkan Dinar (DIE LINKE) möchte nur bei spürbarer Verbesserung der Lebensverhältnisse dem städtischen Haushalt 2017 zustimmen

Stadtrat Erkan Dinar (DIE LINKE)

Zur Vorstellung des Haushaltsentwurfs in einer außerordentlichen Sitzung des Hauptausschusses erklärt Stadtrat Erkan Dinar (DIE LINKE):

"In einer außerordentlichen Sitzung des Hauptausschusses wurde der Haushaltsentwurf 2017 vorgestellt. Er wird eine Größe von 57.390.980 Euro haben.

In den nächsten Wochen heißt es für mich sehr viele Seiten zu studieren. Der Gradmesser meiner Zustimmung zum Haushalt 2017 wird am Ende davon abhängen, ob es für die Stadtbevölkerung spürbare Verbesserungen der Lebensverhältnisse geben wird oder nicht!

Da spielt bei uns Linken u.a. der soziale Wohnungsbau eine Rolle, aber auch die Preispolitik der Stadtwerke bei der Belieferung der Bürgerinnen und Bürger mit günstigen Kosten bei Strom und Gas! Auch wichtig sind die realen Arbeitsbedingungen denen die städtischen Mitarbeiter ausgesetzt sind. Ein Personalabbau ist mit uns nicht zu machen. Ganz im Gegenteil, wir brauchen mehr städtische Mitarbeiter und weniger Leistungsdruck im Bauhof, den Kindertagesstätten und natürlich auch der Stadtverwaltung."