19. September 2016

"Weißenburg hilft" feierte ein Begegnungsfest - Linke fordern Migrationsbeauftragte/n

Zum 1. Begegnungsfest der Flüchtlingshilfsorganisation "Weißenburg hilft" erklärt Stadt- und Kreisrat Erkan Dinar (DIE LINKE):

Bis zu 500 Menschen haben am 1. Begegnungsfest von "Weißenburg hilft" teilgenommen. Mit diesem überwältigenden Zuspruch hat niemand gerechnet. Das Regenwetter hat sicherlich noch mehr Leute davon abgehalten, zu kommen.

Als Stadt- und Kreisrat bin ich stolz auf diesen Zuspruch der Bürgerinnen und Bürger meiner Heimatstadt. Es ist gelungen eine Willkommenskultur zu etablieren, welche in diesem vergangenen Jahr große Anstrengungen gemeistert hat. Viele Helfer/innen haben dabei Großartiges zusammen mit den Flüchtlingen geleistet.

Die Stadt Weißenburg i. Bay. und der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen dürfen trotz dieser Erfolge des Ehrenamts jedoch nicht komplett aus der Verantwortung entlassen werden. Wir brauchen dringend gut bezahlte Migrationsbeauftragte, die sich, nach der rechtlichen Anerkennung der Flüchtlinge, der Alltagsprobleme der neuen Mitbürger/innen mit annehmen. Als Linke werden wir dazu eine politische Iniatitive starten."