27. Mai 2017

Weißenburg: StammtischkämpferInnenseminar der Initiative "Aufstehen gegen Rechts"

+++Achtung: Wir bitten euch, um Anmeldung per E-Mail an kontakt@wug-gegen-rechts.de, da die Teilnehmerzahl auf 20 Personen beschränkt ist +++

Die Erfolge der Alternative für Deutschland gehen einher mit einem gesamtgesellschaftlichen Rechtsruck in vielen Bereichen.

Wir alle kennen das: In der Diskussion mit dem Arbeitskollegen, dem Gespräch mit der Tante oder beim Grillen mit dem Sportverein fallen Sprüche, die uns die Sprache verschlagen. Später ärgern wir uns, denken, da hätten wir gerne den Mund aufgemacht, widersprochen, die rechten Parolen nicht einfach so stehen lassen.

Hier wollen wir ansetzen und Menschen in die Lage versetzen, die Schrecksekunde zu überwinden, Position zu beziehen und deutlich zu machen: Das nehmen wir nicht länger hin!

Dabei ist klar: Der Stammtisch ist überall: An der Kasse des Bio-Supermarktes, auf dem Spielplatz, in der Bahn oder in der Uni-Lerngruppe. Aber: Wir sind auch überall und wir können durch Widerspruch, deutliches Positionieren und engagierte Diskussionen ein Zeichen setzen, die Stimmung in unserem Umfeld beeinflussen und unentschlossenen Menschen ein Beispiel geben.

Dazu wollen wir in Trainings uns mit Strategien beschäftigen, die uns ermöglichen, den Parolen der AfD und ihrer Anhänger Paroli zu bieten, wir wollen gängige rechte Positionen untersuchen und wir wollen gemeinsam üben, das Wort zu ergreifen und für solidarische Alternativen zu streiten statt für Ausgrenzung und Rassismus.

Termin: Samstag, den 27. Mai 2017 um 11 Uhr - Ort: Jugendzentrum Weißenburg, Eichstätter Straße 1, 91781 Weißenburg in Bayern

Link zur Kampagne: https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/kampagne/stammtischkaempferinnen/

Veranstalter: Landkreisbündnis gegen Rechts Weißenburg-Gunzenhausen, Bildungsverein Brecht(h)aus Bibliothek, Rosa-Luxemburg-Stiftung