Willkommen bei der Linken in Weißenburg

Mit dieser Seite hoffen wir Sie noch zügiger und umfassender über unsere politische Arbeit in der Stadt Weißenburg und dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen informieren zu können. Als Ortsverband im DIE LINKE Kreisverband Weißenburg-Gunzenhausen/Ansbach brauchen wir zur Schließung der Gerechtigkeitslücke in Stadt, Landkreis und Land auch Ihre Unterstützung. Werden Sie Mitglied der Linken.

Wenn Sie nicht fündig werden, empfehlen wir Ihnen die umfangreichen Internetangebote der Linkspartei im Land Bayern, dem Bund und europaweit.

Was gesagt werden muss:

Pressespiegel
25. November 2016

Guten Morgen, Herr Schröppel! Auch schon wach?

Zur Ablehnung des Linken-Antrags für ein Integriertes Kommunales Klimaschutzkonzept in Weißenburg erklärt Stadtrat Erkan Dinar (DIE LINKE): "Auf eine Anfrage als Linken-Stadtrat ließ mir OB Schröppel im Juni 2015 antworten, dass die Stadt Weißenburg kein Klimaschutzkonzept hat. Nur deswegen habe ich mich intensiv in die Thematik... Mehr...

 
21. November 2016

Ergebnis teurer Lobbyarbeit!

Leserbrief zum Artikel "Max Straubinger als Ersatz für Gerda Hasselfeldt" im Weißenburger Tagblatt vom 19. November 2016 "Wirtschaftlich bedeutet es keinen Verlust, wenn das CETA-Abkommen nicht zustande kommt. Laut einer Studie im Auftrag der EU-Kommission würde CETA nach sieben Jahren Laufzeit das Bruttosozialprodukt der EU um... Mehr...

 
21. November 2016

Weißenburg: Veranstaltung zum Tag der Menschenrechte 2016

 Mehr...

 
21. November 2016

Gebrochene und gequälte Tiere

Leserbrief zum Artikel "Ein Zirkusverbot für Weißenburg" im Weißenburger Tagblatt vom 18. November 2016 "Auch ich möchte mit meiner Tochter in den Zirkus gehen. In einen Zirkus der durch Artistik, Jonglage, Zauberei und Illusion glänzt. Nicht dadurch, dass dort gebrochene und gequälte Tiere aus kommerziellen Gründen... Mehr...

 
18. November 2016

Gunzenhausen: Klares Statement gegen die AfD

Bei einer Nachbesprechung zu den Protesten gegen die AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Gunzenhausen zeigte sich das Landkreisbündnis gegen Rechts höchst zufrieden. Das Bündnis, welches aus 12 zivilgesellschaftlichen Organisationen, Parteien und engagierten Einzelpersonen besteht, hatte die Gegenkundgebung vor der Stadthalle organisiert und... Mehr...

 
12. November 2016

Weißenburg: Erneut rechtsradikale Aufkleber aufgetaucht

Am Mittwoch, den 9. November 2016, informierten Bürger das Landkreisbündnis gegen Rechts Weißenburg-Gunzenhausen über neue rechtsradikale Aufkleber im westlichen Stadtgebiet. Entlang der Gunzenhausener Straße sowie der Kohlstraße fanden sich an Laternen angebrachte Aufkleber der rechtsradikalen Szene. In unmittelbarer Nähe wohnt mit Dennis V.... Mehr...

 
11. November 2016

"Schande, dass es in Deutschland Tafeln gibt"

Leserbrief zur Krise bei der Nürnberger Tafel "Die Krise der Nürnberger Tafel wäre ein Grund, sich über die vorhandene Armut in unserem reichen Land Gedanken zu machen und darüber nachzudenken, wie sie überwunden werden kann.Die Tafeln, so "notwendig" sie für Arme - vor allem Alleinerziehende und Rentner mit Grundsicherung - sind,... Mehr...

 
7. November 2016

Gunzenhausen steht auf gegen Rassismus! – Kundgebung gegen AfD-Rechtsaußen Björn Höcke

Fast täglich werden Flüchtlingsheime angegriffen, islamfeindliche Übergriffe nehmen zu. Erschreckend viele Menschen beteiligen sich an fremdenfeindlichen und rassistischen Demonstrationen. Pegida hetzt gegen Geflüchtete sowie Musliminnen und Muslime. Währenddessen entwickelt sich die sogenannte „Alternative für Deutschland“ (AfD) zunehmend zur... Mehr...

 
7. November 2016

Für eine politische Auseinandersetzung mit Tierhaltung

Leserbrief zum Artikel „Keine leichte Zeit für Landwirte“ vom 5./6. November 2016, Weißenburger Tagblatt."Auf der Herbstversammlung des Bauernverbandes echauffierte sich nun der Oberhochstätter Landwirt und CSU-Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer darüber, dass „fragwürdige Tierschutzorganisationen mit teilweise illegalen Methoden Bauern... Mehr...

 
4. November 2016

Unfassbar

Leserbrief zum Artikel "Hat der Geschäftsführer des Jobcenters in Weißenburg gegenüber der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit vorsätzlich die Unwahrheit geschildert?" vom 4. November 2016"Ohne das von sich aus geführte Telefonat des Referatsleiters der oben genannten Behörde mit dem Geschäftsführer... Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 1522